Valentin, Veit, Historiker (1885-1947).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Potsdam, Reichsarchiv, 3. II. 1931, Fol. 1 Seite.

198,00 

Vorrätig

Beschreibung

An einen Doktor: „[…] der ‚patriotische Verein‘ wurde im Mai 1848 gegründet […] er war königstreu, antidemokratisch und gegen die ‚Deutschtuerei‘ […] Von Berlin verbreitete er sich auch in die Provinz, z. B. in die Zauche-Gegend, wo sich Bismarck seiner annahm, und nach Hannover […] Der Patriotische Verein hatte etwas mittelständlerisches, im Gegensatz zu dem im September gegründeten ‚Preußenverein für das institutionelle Deutschland‘; der mit ähnlicher Richtung sich an Hofgesellschaft und gehobenere Bürger wandte. Ich werde in meinem zweiten Buch diese Dinge eingehend behandeln […]“ – Valentin wurde 1920 Archivrat im Reichsarchiv in Potsdam, dem er seit 1932 vorstand, und lehrte an der Berliner Handelshochschule und an der Hochschule für Politik. Sein bedeutendstes Werk ist die „Geschichte der deutschen Revolution von 1848/49“ (2 Bde., 1930/31), die erste umfassende Darstellung der Revolution von 1848. Er emigrierte über London in die USA.