Wolff, Julius, Schriftsteller (1834-1910).

Eigenhändiger Brief mit Unterschrift Berlin, 20. II. 1876, 8°. 2 Seiten. Doppelblatt. Mit eigenhändigen Umschlag.

154,00 

Vorrätig

Beschreibung

An den Maler August von Heyden (1827-1897) in Berlin, dem er für sein scharfes Urteil über den Berliner Verlag Grote in einem Brief dankt. Die dritte Auflage ds „Rattenfänger“ und die vierte Auflage des „Till“ seien im Stereotypdruck hergestellt worden, so daß keine Korrekturen möglich waren. Grote gehe „davon aus den Rattenfänger in großem Format illustrirt, wie der ‚Trompeter‘ [von Scheffel] von A. v. Werner illustrirt ist. Wenn er doch nur Sie darum bitten wollte! und dann nicht vergeblich! Aber er denkt an Paul Thumann, den ich persönlich kenne und verehre, aber mein Buch sähe ich tausendmal lieber in Ihren Händen […]“